Willkommen auf den Seiten von Societa Nobile

 


 

Wer sind wir

Sonja Höpp - Kunsthistorikerin und dipl. Museums- und Ausstellungskuratorin

Franz Wenzl - Beamter im Bundesdienst

 


Wir befassen uns aus geschichtlichem Interesse mit diesen Themen und möchten uns daher auf dieser Seite kurz vorstellen.  Als Societa-Nobile versuchen wir das Leben der Menschen in früheren Epochen erlebbar zu machen und die im Zuge der Forschungstätigkeit gewonnenen Erkenntnisse theoretisch und praktisch interessierten Personen zu vermitteln.

Das zentrale Thema unserer Arbeit ist das späte Mittelalter an der Wende zur Neuzeit und dabei die im Besonderen das Leben als Bürger einer mittelalterlichen Stadt.

Die Zielsetzung unserer Recherchen liegt dabei auf einer möglichst originalgetreuen Wiedergabe des alltäglichen Lebens im jeweiligen Zeitfenster und wir versuchen dies bei Veranstaltungen so realistisch wie möglich zu vermitteln und darzustellen.

Unsere Tätigkeiten umfassen die Erforschung der historischen Hintergründe des täglichen Lebens aber auch bei kriegerischen Handlungen dieser Zeitepoche. Weiters befassen wir uns mit der Herstellung und Dokumentation von Gebrauchsgegenständen des täglichen Lebens sowie der Anfertigung von Kleidung im Rahmen der gewählten Darstellung.


Anspruch und Zielsetzung

Wir versuchen unsere Darstellung so historisch korrekt wie möglich zu recherchieren und zu gestalten. Dazu verwenden wir als Grundlagen historische Quellen, die der Zeit und Örtlichkeit entsprechen.

Als Quellen für unsere Nachforschungen verwenden wir bildliche und schriftliche Quellen sowie Realien aus diversen Museen.

Als Ziel dieser Nachforschungen sehen wir eine stetige Weiterentwicklung zu möglichster Authentizität um so eine möglichst genaue Darstellung zu erreichen.



"Gedanken zum Reenactment mit musealem Anspruch"



Wir sind Mitglieder der

oegm                         waffen-kostuemkunde

 

 und

 

company